Isländischer Film gewinnt in Cannes Skip to content

Isländischer Film gewinnt in Cannes

Der isländische Film Hvalfjörður (Tal der Wale) aus der Regiearbeit von Guðmundur Arnar Guðmundsson hat am Wochenende die Goldene Palme in der Kategorie Kurzfilme gewonnen.

hvalfjordur_short_film

“Das ist für uns natürlich ein Riesenerfolg, für alle, die an dem Film beteiligt sind, und für mich als Regisseuer,“ sagte Guðmundur gegenüber ruv.is.

In dem Film, der nach einem Fjord in Westisland benannt ist, geht es um die Beziehung zwischen zwei Brüdern, die mit ihren Eltern auf einem kleinen Hof leben, und um dramatische Veränderungen, die ihr Leben für immer verändern, heißt es in einer Pressemeldung.

Hvalfjörður war mit neun weiteren Filmen unter 3500 Einsendungen aus 132 Ländern für das Filmfestival von Cannes ausgewählt worden.

Der Film Safe vom Regisseur Byoung-Gon Moon (Südkorea) gewann den Hauptpreis, die Goldene Palme.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter