Isländische Sportlerinnen erringen Gold und vierten Platz Skip to content

Isländische Sportlerinnen erringen Gold und vierten Platz

Die isländischen Fussballerinnen haben bei der U-17-Europameisterschaft in der Schweiz gegen die deutsche Auswahl mit 2:8 verloren und belegen den vierten Platz. Die beiden Tore schossen Telma Thrastardóttir und Aldís Kara Lúdvíksdóttir.

annie_mist

Annie Mist Thórisdóttir, die fitteste Frau der Welt.

Der vierte Platz ist das beste Resultat, das eine isländische Nationalmannschaft jemals bei einer Europameisterschaft erreicht hat. Von den jungen Fussballerinnen wird in Zukunft noch einiges zu erwarten sein.

Annie Mist Thórisdóttir, eine 21-jährige isländische Chemiestudentin, ist zur fittesten Frau der Welt gekrönt worden. Bei der Weltmeisterschaft im Crossfit, die am Sonntag in Los Angeles zu Ende ging, errang sie Gold und ein Preisgeld von umgerechnet 175.500 Euro.

Crossfit-Wettkämpfer müssen unter anderem laufen, rudern, Seil springen, klettern und Lasten tragen. Thórisdóttir, die in Kópavogur wohnt, betreibt seit zwei Jahren Crossfit. Sie hat acht Jahre Gymnastik gemacht, zwei Jahre Ballett, fünf Jahre Bootcamp (spezielle Körpergewichtsübungen) und zwei Jahre Stabhochsprung. Sie gewann dieses Jahr bereits die Europameisterschaft im Crossfit.

Bei den Weltmeisterschaften in Los Angeles erzielte sie 842 Punkte und lag damit 43 Punkte vor der US-Athletin Kristan Clever, die den zweiten Platz belegte.

„Ich kann es noch gar nicht glauben“, sagte sie zu mbl.is. Der Sieg macht sie zur Profi-Athletin.

Hier lesen Sie mehr zum Frauenfussball.

BV

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts