Isländische Internet-Videothek und neue Filmdatenbank Skip to content

Isländische Internet-Videothek und neue Filmdatenbank

By Iceland Review

Kennen Sie schon die Adresse www.icelandiccinema.com? Dort können Sie isländische Filme „ausleihen“ und sie sich entweder kostenlos oder gegen eine kleine Gebühr ansehen. Es gibt dort Spielfilme, Dokumentationen, Kurzfilme und Musikfilme. Sie finden ein deutsches Menü, allerdings sind die Filmbeschreibungen in der Regel auf Englisch.

icelandiccinemaScreenshot von www.icelandiccinema.com

Einige der Spielfilme, so z.B. Friðrik Þór Friðrikssons „Children of Nature“, „Angel of the Universe“ (nach Einar Már Guðmundsson Roman Engel des Universums ) und „Devil’s Island“ (Verfilmung der Teufelsinsel von Einar Kárason) sind auch mit deutschen Untertiteln ausgestattet.

Eine neue Datenbank zu isländischen Filmen ist auf kvikmyndavefurinn.is eröffnet worden. Mehr als 1.200 Filmtitel und achttausend Personen werden hier vorgestellt, berichtete visir.is.

„Dies ist ein wahnsinnig großes Unternehmen gewesen“, sagte Þór Tjörvi Þórsson vom Isländischen Filmzentrum, der die Datenbank in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium entwickelt hat. „Wir mussten die ganzen Informationen eingeben und das war ein ziemlich langer Prozess.“

Die Datenbank informiert auf Isländisch und Englisch detailliert über Inhalt, Besetzungen und Filmcrews aller Filme, die für Kino oder TV in Island produziert worden sind. Sie enthält Kinoplakate, Trailer, Premieredaten und stellt Informationen über die Produktionsfirmen bereit.

Das Projekt wurde mit Hilfe einer vom Sozialministerium und der Arbeitsverwaltung organisierten Beschäftigungsinitiative in zwei Jahren durchgezogen.

bv

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!