Isländische Goldschmiedin belegt zweiten Platz im Nordischen Wettbewerb Skip to content

Isländische Goldschmiedin belegt zweiten Platz im Nordischen Wettbewerb

Mit ihrer Brosche “Schritt zu den Sternen” wurde die isländische Goldschmiedin Júlía Thrastardóttir Zweite in einem drei Tage dauernden Goldschmiede-Wettkampf, den Bella Nordic Jewelry Awards 2009, die neulich ausgetragen wurden.

Isländische Goldschmiedekunst bei Gullkúnst Helgu. Themenfoto von Páll Stefánsson.

“Es ist ein Wettbewerb innerhalb der nordischen Länder, und nur Goldschmiede mit frisch abgelegtem Abschluss oder solche, die demnächst ihren Abschluss machen werden, können daran teilnehmen,” sagte Thrastardóttir gegenüber dem Morgunbladid.

Die Teilnehmer hatten die Aufgabe, ein Schmuckstück speziell für den Wettbewerb anzufertigen. “Erst am Donnerstag [20. August] um neun Uhr in der Frühe bekamen wir Zeichnungen davon, was wir anfertigen sollten”, erklärte Thrastardóttir.

Neun Goldschmiede nahmen teil, aus allen nordichen Ländern ausser Schweden. Auch die zweite isländische Teilnehmerin war erfolgreich, kam allerdings nicht unter die drei Erstplatzierten.

Sowohl Thrastardóttir als auch die andere isländische Teilnehmerin gehören zu den ersten, die ihern Abschluss in Goldschiedekunst an der neuen Technischen Hochschule Islands gemacht haben.

Thrastardóttir hat vor, einige Jahre zu arbeiten und dann weiter zu studieren. “Ich möchte noch mehr lernen,” sagte sie.

Subscribe to our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts