Isländische Gestüte für die WM in Berlin Skip to content

Isländische Gestüte für die WM in Berlin

Zwei isländische Gestüte sind zur Teilnahme an der Islandpferde-Weltmeisterschaft in Berlin ausgewählt worden: das Gestüt Kvistur von Kristjón L. Kristjánsson und das Gestüt Efri-Rauðalæk unter Leitung von Baldvin Ari Guðlaugsson. Insgesamt werden elf Gestüte aus Deutschland, Norwegen und Dänemark bei der WM ihre Pferde vorstellen. Diese Gestütsschau findet nach dem Vorbild des Landsmót zum ersten Mal statt, und es ist eine Ehre, daran teilnehmen zu dürfen.

horses-riding_pkFoto: Páll Kjartansson/Iceland Review.

Die WM findet vom 4.-11 August statt, und wir werden Sie bei IcelandReview mit Nachrichten aus dem isländischen Teilnehmerlager versorgen.

In weiteren Nachrichten aus der Pferdewelt ist zu lesen, daß der Begründer des Gestütes Sauðárkrókur, Sveinn Guðmundsson, gestern morgen im Alter von 91 Jahren verstorben ist.

Sveinn wurde berühmt für seine Pferdezucht, die mit dem ersten Landsmót im Jahr 1954 über ihre regionalen Grenzen hinaustrat, als er seine Stammstute Ragnars-Brunka vorstellte. Sie und ihre Nachkommen, darunter so berühmte Hengste wie Hervar und Otur haben der isländischen Pferdezucht ihren Stempel aufgedrückt. Sveinn erhielt für seine Zucht viele Preise und Auszeichnungen.

Er war Träger des isländischen Falkenordens und Ehrenbürger der Stadt Sauðárkrókur und Ehrenmitglied des Pferdesportverbandes Landssambands hestamanna.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter