Isländische Gemeinde verliert finanzielle Unabhängigkeit Skip to content

Isländische Gemeinde verliert finanzielle Unabhängigkeit

Kristján L. Möller, Minister für Transport und kommunale Angelegenheiten, entschied am Montag, dem Rat der Gemeindefinanzaufsicht zu folgen und einen dreiköpfigen Vorstand zur Reorganisantion der Finanzen von Álftanes, einer insolventen Nachbargemeinde von Reykjavík, zu berufen.

Álftanes. Foto: Páll Stefánsson.

„Ich glaube, wir müssen diesen Weg gehen um eine Kehrtwende zu schaffen“, sagte Möller auf einer Pressekonferenz, über die Morgunbladid berichtete.

Der Stadtrat von Álftanes hat Vorschläge über Sparmassnahmen unterbreitet, aber der Vorstand muss noch an seinem Aktionsplan arbeiten. „Viele unterschiedliche Massnahmen sind zu treffen“; sagte der Minister.

Die Gemeinde hat sieben Milliarden ISK Schulden (40 Millionen Euro), aber sie ist nur in der Lage, 2 bis 2,5 Milliarden (11 bis 14 Millionen Euro) dieser Summe zu zahlen.

Einer der Gründe für diese hohe Schuldenlast ist ein neues, technisch hoch entwickeltes Schwimmbad, das letztes Jahr in Álftanes eröffnet wurde.

Klicken Sie hier, um mehr über das Wellenbad von Álftanes zu lesen.

Übersetzung: Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts