Isländische Filmproduzenten freuen sich über das Ende des Vulkanausbruchs Skip to content

Isländische Filmproduzenten freuen sich über das Ende des Vulkanausbruchs

Die Isländischen Filmproduzenten sind erleichtert, dass sie wieder Anfragen ausländischer Filmemacher erhalten, nachdem der Vulkanausbruch im Eyjafjallajökull vorüber ist, obwohl er offiziell noch nicht als beendet erklärt wurde.

Der Vulkanausbruch im Eyjafjallajökull. Foto: Páll Stefánsson.

„Alles stoppte während des Ausbruchs. Allerdings glaube ich nicht, dass es der Ausbruch selbst war, der den grössten Einfluss darauf hatte, sondern eher die Tatsache, dass die Flughäfen in Europa geschlossen waren”, sagte Kristinn Thórdarson, Autor und Produzent bei Saga Film, gegenüber Fréttabladid.

Lilja Ósk Snorradóttir, Geschäftsführerin bei Pegasus, stimmt zu. „Fast gleichzeitig mit den ersten Nachrichten über das Ende des Ausbruchs im Internet begannen die Telefone zu klingeln.”

Leifur B. Dagfinnsson, ausführender Produzent bei True North, erzählt die gleiche Geschichte; sehr wenige Anfragen seien während des Ausbruchs eingegangen. „Jetzt hat sich die Situation verändert, obwohl es natürlich Zeit braucht, die Dinge wieder zum Laufen zu bringen.”

Lesen Sie hier weitere Geschichten zum Vulkanausbruch im Eyjafjallajökull.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts