Isländisch-Kurse für Ausländer vom Staat finanziert Skip to content

Isländisch-Kurse für Ausländer vom Staat finanziert

Das isländische Kultusministerium hat für das zweite Halbjahr 2009 50 Millionen ISK (248.000 EUR, 390.000 USD) zur Verfügung gestellt, um Isländischkurse für Ausländer zu finanzieren. 30 Ausbildungszentren und Unternehmen haben sich für die Geldmittel im Gesamtwert von 96 Millionen ISK beworben.

Durch die Finanzierung der Sprachkurse soll allen ausländischen Mitbürgern ermöglicht werden, ein ausreichendes Sprachniveau zu erreichen, damit sie sich als aktive Mitglieder in der Gesellschaft engagieren können, berichtet das Fréttabladid.

Das Ministerium hatte dazu aufgerufen, sich für die staatlich finanzierten Sprachkurse zu bewerben, die nicht Teil des Lehrplans an Grund- und weiterführenden Schulen sind.

Bewerbungsberechtigt waren alle Ausbildungszentren und Unternehmen, die offiziell isländischen Sprachunterricht erteilen.

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts