Isländer wegen Kokainschmuggels verhaftet Skip to content

Isländer wegen Kokainschmuggels verhaftet

Ein 22-jähriger Isländer ist in Argentinien wegen versuchten Drogenschmuggels zu viereinhab Jahren Haft verurteilt worden.

Der Mann war am internationalen Flughafen in Buenos Aires im letzten Oktober verhaftet worden, nachdem 4,5 Kilogramm Kokain in seinem Gepäck gefunden worden waren.

Seine Haftstrafe ist die kleinste mögliche Strafe für Drogenschmuggel in Argentinien, und da er bislang nicht straffällig geworden war, kann er möglicherweise vorzeitig entlassen werden, berichtet visir.is.

Zwischen Island und Argentinien gibt es kein Auslieferungsabkommen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts