Island rechnet mit 2,3 Millionen Gästen Skip to content

Island rechnet mit 2,3 Millionen Gästen

Laut aktueller Prognose von Íslandsbanki werden dieses Jahr 2,3 Millionen Urlauber nach Island kommen. Dies bedeute im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 30 Prozent, wie RÚV berichtet.

Die Bank geht davon aus, dass fast die Hälfte der Auslandseinkünften Islands aus dem Tourismussektor stammen werden. Der wirtschaftliche Anteil der Branche wird damit immer größer.

Zwei Beispiele: Isländische Autovermietungen kauften im vergangenen Jahr 42 Prozent aller im Land verkauften Autos, nämlich über 9.000, für ISK 30 Milliarden Kronen (260 Millionen Euro). Das Gesamteinkommen des Vermieters Airbnb Apartments wird für 2016 auf ISK 6,7 Milliarden (EUR 58 Millionen) geschätzt.

In wenigen Jahren sind die Urlauberzahlen in Island sehr stark angestiegen: von weniger als einer halben Million im Jahr 2010 zu einer Million im Jahr 2014 und 1,8 Millionen im letzten Jahr. Der Anstieg auf 2,3 Millionen im laufenden Jahr wird prognostiziert, obwohl die Isländische Krone derzeit sehr stark ist.

Die Erträge aus der Tourismusbranche liegen 2017 voraussichtlich bei 560 Milliarden Kronen (EUR 4.9 Milliarden), das wären 45 Prozent von Islands Auslandseinkünften.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter