Internationale Hotelketten zeigen Interesse für Isländisches Projekt Skip to content

Internationale Hotelketten zeigen Interesse für Isländisches Projekt

Einige internationale Hotelketten haben Interesse daran bekundet, ein Luxushotel am Hafen von Reykjavík, und zwar neben Harpa, dem Nationalen Konzert- und Kongress-Zentrum zu betreiben, das derzeit gebaut wird.

Harpa im Bau. Foto: Páll Stefánsson.

Allerdings wird die Grösse des Hotels anders ausfallen als ursprünglich angenommen. „Ich denke, das Gebäude wird kleiner sein als geplant. Geplant war ein Hotel mit 390 Zimmern und 100 Ferienwohnungen. Jetzt wird es keine Ferienwohnungen geben und […] 250 bis 350 Zimmer”, sagte Pétur J. Eiríksson, Vorstandsvorsitzender von Situs, der mit der möglichen Betreiberfirma in Kontakt seht, gegenüber Morgunbladid.

Das Hotel wird wohl wie angedacht sechs Stockwerke hoch sein, allerdings wahrscheinlich mit einer kleineren Grundfläche als geplant. „Unser Ziel ist es, dieses Hotel im Jahr 2013 zu eröffnen, allerdings müssen dann alle unsere Pläne hinsichtlich der Zusammenarbeit mit einer Hotelkette und Investoren aufgehen“, sagte Eiríksson.

In der Regel ist ein Investor dafür zuständig, ein Gebäude zu errichten und es an eine Hotelkette zu vermieten. Doch hierbei wird das Projekt zuerst Hotelketten vorgestellt, und erst im nächsten Schritt wird ein Investor gesucht, erklärte Eiríksson.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

– From 3€ per month

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts