Installation bricht Flaggengesetz Skip to content

Installation bricht Flaggengesetz

Die Polizei in Reykjavík hat die anlässlich des Designerfestivals Hönnunarmars gehissten isländischen Flaggen im Reykjavíker Rathaus kritisiert. Sie ist der Ansicht, dass die Hissung das Flaggengesetz verletzt. Isländische Flaggen dürfen nur im Kontext mit Flaggen anderer Nationen gehisst werden, berichtet ruv.is.

Festivaldirektor Greipur Gíslason bezeichnet die Flaggen als Teil einer künstlerischen Installation, die frühere Designvorschläge für die isländische Flagge zeigt. Die Flagge ist in diesem Jahr 100 Jahre alt. Aus dem Anlass wurden die Vorschläge für ein neues Design, mitsamt dem Gewinner, der aktuellen Flagge, ausgedruckt und im Rathaus ausgestellt. Greipur betont, daß diese Installation nicht gegen das Gesetz verstößt.

Die Ausstellung ‘Hisst eine Fahne‘ in der Galerie Þoka (Laugavegur 25) befasst sich mit den Möglichkeiten eines Neudesigns der jetztigen Flagge durch ältere Vorschläge.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter