Immer mehr Polarfüchse in Siedlungen Skip to content

Immer mehr Polarfüchse in Siedlungen

Die Anzahl der Polarfüchse in der Region Reykjavík ist angestiegen. Überall entlang der Reykjanesbraut wurden Füchse gesichtet und einige sind auch überfahren worden.

fox01_heEin Polarfuchs. Foto: Hallgrímur Egilsson/Iceland Review.

Der Chef des Zentrums für den Arktischen Fuchs, Ester Rut Unnsteinsdóttir, sagte dem Fréttablaðið, es sei wichtig, dass Leute in den Sommerhäusern sichere Mülltonnen benutzen und keine Essensreste draußen herumliegen lassen.

„Wenn die Mülltonnen nicht gesichert sind und Essen offen herumliegt, verlieren sie die Angst vor dem Menschen und werden zahm. Füchse sind wilde Tiere und sollten nicht in besiedelten Gegenden leben,“ sagte Ester.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts