Immer mehr Internetattacken in Island Skip to content

Immer mehr Internetattacken in Island

Internetangriffe auf Webseiten isländischer Unternehmen und Organisationen werden immer gefährlicher und auch hinterlistiger, sagte Hrafnkell V. Gíslason, der Geschäftsführer der isländischen Post und Telekommunikationsgesellschaft RÚV gegenüber.

Anonymous, ein Netzwerk aus Aktivisten und Hackern, hatte am Freitagnacht die Webseiten der isländischen Regierung gehackt und sie für 13 Stunden zusammenbrechen lassen. Die Attacke wurde als Protest gegen den isländischen Walfang begründet, heisst es bei mbl.is Anonymous postete eine Liste weiterer möglicher Webseiten in Island, unter anderem visiticeland.com, den Fischereiriesen HB Grandi, sowie Restaurants, die Walfleisch auf der Speisekarte stehen haben.

In der vergangenen Woche hackte auch der IS zum zweiten Mal eine isländische Webseite. Im Jahr 2013 war die Seite des Mobilfunkanbieters Vodafone gehackt worden, damals waren 30.000 Passwörter und 80.000 Textnachrichten veröffentlicht worden, darunter auch vertrauliche Daten wie private Adressen. Der Fall hatte damals für grosses Aufsehen gesorgt.

Internetkriminalität verursacht in Island alljährlich Schäden in Milliardenhöhe.

Das Innenministerium bereitet derzeit einen Gesetzentwurf in Bezug auf Netzattacken vor, welches die Überwachung der Internetsicherheit von der Post und Telekommunikationsgesellschaft auf die Polizei übertragen würde. Hrafnkell ist der Ansicht, dass die Attacken sich dahingehend entwickeln, dass Informationssysteme durch die kriminelle Verschlüsselung als “Geiseln” genommen werden, für die dann Lösegeld gefordert werden könnte. Solche Datengeiselnahme ist nach Angaben der Polizei im Aufwind in Island. Datensicherheitsexperten sorgen sich, dass eine organisierte Netzattacke nicht nur Erpressung nach sich ziehen könnte sondern auch das Durchdrücken politischer Entscheidungen bewirken könnte.

Hrafnkell sagt, “Alle, die Informationssysteme in Island betreiben, sind sich der Bedrohung bewusst. Es werden ständig Anstrengungen unternommen, die Sicherheit im Bankensystem, in den Regierungsbüros und anderswo zu verbessern.”

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter