ICE-SAR veröffentlicht Sicherheits-App für Touristen Skip to content

ICE-SAR veröffentlicht Sicherheits-App für Touristen

Die nationale Rettungsorganisation ICE-SAR kündigte neulich die Veröffentlichung von 112 Iceland an, einer Sicherheits-App für Touristen, mit der sie um Hilfe rufen können, wenn sie in Schwierigkeiten geraten.

112icelandapp_icesar

Mit der App ist es auch möglich, eine „Brotkrumenspur“, analog zu dem Märchen Hänsel und Gretel für die Retter zu legen – der Reisende hinterlässt regelmäßige Daten zu seinem Weg, die lebensrettend sein können, falls er verloren geht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Eine Internetverbindung ist für die App nicht notwendig, ein normales Mobiltelefon ist ausreichend.

112 Iceland wurde von Valitor in Kooperation mit dem IT-Unternehmen Stokkur entwickelt. Die Notrufzentrale 112, ICE-SAR selber und der Isländische Zivilschutz waren ebenfalls an dem Projekt beteiligt.

Die App kann bei safetravel.is, im iPhone App Store und im Google Play Store heruntergeladen werden.

Mit dem steten Strom an Touristen, die nach Island kommen, hat sich die Zahl der Unfälle und Rettungen vervielfacht und die Sicherheitsstandards mussten angepasst worden.

Hier lesen Sie über die letzten Unfälle von Touristen im isländischen Hochland.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts