Hross í oss Regisseur gewinnt Regiepreis Skip to content

Hross í oss Regisseur gewinnt Regiepreis

hross_i_oss_posterDer isländische Regisseur Benedikt Erlingsson hat den Preis für die beste Regie bei seinem Debütfilm Hross í oss bei den Internationalen Filmfestspielen von Tokio am Freitag gewonnen.

Zuvor hatte er den Preis für den besten neuen Regisseur bei den Filmfestspielen von San Sebastian gewonnen. Nach Meinung der britischen Tageszeitung The Guardian hatte der Film dort allen die Show gestohlen.

Der Film hatte international für Aufsehen gesorgt und geht als isländischer Beitrag für den diesjährigen Academy Award ins Rennen. Weitere Festivalteilnahmen sind geplant.

„Ich komme gerade von einer Lächeltournee durch ein Heer von Fotografen. Ich bin sehr glücklich über diesen Preis. Er bedeutet dass wir nun einen japanischen Filmverleiher haben werden,“ sagte Benedikt gegenüber ruv.is. Die Japaner seien von seinem Film begeistert gewesen.

In einem Interview mit dem Printmagazin der Iceland Review hatte Benedikt erklärt, er wolle „einen Kontext schaffen, einen vielschichtigen Film. Das Portrait eines Menschen und des Tieres – und beide zusammen als Teil der Natur. Eine gute Geschichte ist vor allem Unterhaltung, aber sie klingt auch in dir nach, sie berührt deine Wertvorstellungen und erobert einen Platz in deinem Herzen.“

Der Film sei auch eine Ode an den Touristen, „die schöne Blume in Islands Flora. Für mich ist jeder, der Island liebt, ein Isländer. Seine derzeitigen Bewohner wie die hunderttausenden von Besuchern, die es mit neuen Augen betrachten. Ursprünglich sind Isländer politische Flüchtlinge gewesen, ja selbst das Islandpferd ist ja nur ein Immigrant.“

Hier lesen Sie die Filmkritik zum Film und hier weitere Nachrichten darüber.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter