Holuhraun heisst nun auch offiziell Holuhraun Skip to content

Holuhraun heisst nun auch offiziell Holuhraun

Es hat eine ganze Weile gedauert, aber jetzt ist es amtlich: Das durch den Vulkanausbruch im vergangenen Jahr entstandene Lavafeld heißt ab sofort Holohraun. So, wie es im Volksmund schon lange genannt wird. Dies wurde diese Woche auf einer Gemeinderats-Versammlung beschlossen, wie ruv.is mitteilt.

Laut Gesetz legt die Gemeindeverwaltung des Bezirks, in welchem ein Naturphänomen einen Eigennamen benötigt, diesen Namen fest. Der Holuhraun-Ausbruch im nordöstlichen Hochland, nördlich des Gletschers Vatnajökull, liegt innerhalb der Grenzen der Gemeinde Skútustaðir, die den See Mývatn und umliegendes Gebiet umfasst.

Im Herbst hatte die Gemeindeverwaltung einen Ausschuss gebildet, der aus fünf Personen bestand, nämlich aus zwei Vertretern der Gemeinde Skútustaðir und je einem Vertreter des Instituts für Erdwissenschaften, des Nationalparks und der Namensabteilung des Árni-Magnússon-Instituts.

Laut ruv.is machte das Gremium vier Namensvorschläge. Neben Holuhraun waren es Urðarbruni (dt. Brunnen der Urð), Nornahraun (dt.: Hexenlava) und Flæðahraun (dt.: Fließende Lava).

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

– From 3€ per month

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts