Hitzewelle in Island Skip to content

Hitzewelle in Island

By Iceland Review

Die Temperaturen in Island sind ungewöhnlich hoch für diese Jahreszeit, sie erreichten am Wochenden bis zu 20 Grad im Thingvellir National Park und 19 Grad in der Hauptstadt. Die Leute nutzten das schöne Wetter für Unternehmungen im Freien, wie Laufen, Fahrradfahren oder Reiten.

Auf der Strand Nauthólsvík im Juni 2008. Foto von Eygló Svala Arnarsdóttir.

Die Schwimmbäder, wie auch der Thermalstrand von Reykjavík, Nauthólsvík, waren an diesem Wochenende sehr gut besucht, das gleiche galt auch für die verschiedenen Eröffnungsveranstaltungen des Reykjavík Arts Festival in der Innenstadt.

In den meisten Teilen des Landes war es sonnig und warm, nur im Osten gab es vereinzelt neblige und kühle Momente, berichtet die Zeitung Fréttabladid.

Laut dem isländischen Wetteramt bleibt es in den kommenden Tagen warm und trocken, erst für nächstes Wochenende wird Regen erwartet.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!