Grosse Makrelenbestände vor Island Skip to content

Grosse Makrelenbestände vor Island

By Iceland Review

Erkundungen des isländischen Meeresforschungsinstitutes und weiterer Institute bestätigen, dass sich grosse Mengen an Makrelen innerhalb der isländischen Fischereigrenzen befinden, berichtete visir.is.


Foto: Páll Stefánsson.

Die Makrelen verstreuen sich mehr als in den Vorjahren und schwärmen nun weiter westlich. Das sind die Resultate von Untersuchungen, die im Juli und August in den Gewässern um Island, den Färöern und vor Norwegen durchgeführt wurden. Das Forschungsschiff Árni Fridriksson nahm zusammen mit einem färöischen und zwei norwegischen Schiffen an der Expedition teil. Ziel war es, die Ökologie zu erforschen sowie die Verteilung und die Anzahl der Makrelen, Heringe und Weissfische in den vorgenannten Gewässern zu kartografieren.

Die Menge an Makrelen in dem Untersuchungsgebiet wird auf vier bis fünf Millionen Tonnen geschätzt, von denen sich ungefähr 650.000 Tonnen innerhalb der isländischen Fischereigrenzen befinden.

Hier erfahren Sie mehr über die isländische Makrelen-Fischerei.

Übersetzung: Bernhild Vögel

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!