Großes Filmprojekt in Nordisland Skip to content

Großes Filmprojekt in Nordisland

By Iceland Review

Derzeit finden im Krater Hrossaborg am Mývatn Vorbereitungen für ein großes ausländisches Filmprojekt statt. Das Projekt soll im Spätsommer starten und die Filmcrew an viele weitere Orte im Land bringen.

myvatn_area_ps

Die Umgebung von Mývatn. Foto: Páll Stefánsson.

Þór Kjartansson, der Locationmanager bei der isländischen Filmcompany True North, die für die Vorbereitungen verantwortlich ist, sagte dem Morgunblaðið, dass eine ganze Reihe isländischer Filmemacher bei dem Projekt dabei seien.

Insgesamt 150 Mitwirkende werden in der Hoch-Zeit des Filmes mitarbeiten, erzählte Þór. Den Namen des Projektes indes wollte er nicht verraten.

Am Krater hat es ein paar Veränderungen gegeben, damit er als Kulisse dienen kann. Diese Veränderungen, so betont Þór, sind zuvor angekündigt worden und werden selbstverständlich komplett wieder rückgängig gemacht.

„Das wird vermutlich eine ähnlich interessante Werbung für unser Land wie im letzten Jahr der Wasserfall Dettifoss in dem Film Prometheusp. Das ist einfach superspannend alles,“ findet Þór und bezieht sich auf den frisch angelaufenen neuen Film von Ridley Scott.

Teile des Films wurden in Island abgedreht und einer der Drehorte war Europas größter Wasserfall, der Dettifoss in Nordostisland.

Hier lesen Sie mehr über den Dreh von Prometheus und seiner Hauptdarstellerin Charlize Theron.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!