Großer Felsen auf Drangey zerbricht bei Erdbeben Skip to content

Großer Felsen auf Drangey zerbricht bei Erdbeben

Ein großer Felsen auf der Klippe in Illastapagjá auf der Insel Drangey im Skagafjörður, Nord-Island, wurde während der fortwährenden seismischen Aktivitäten in der Region in der vergangenen Woche gespalten.

skagafjordur-drangey_psDrangey. Foto: Páll Stefánsson.

Es gibt auch Berichte, ein fünf bis zehn Meter breiter Abschnitt des Westteils des Kaps Þórðarhöfði auf Drangey sei eingestürzt, berichtet mbl.is.

Þorsteinn Sæmundsson, Leiter des Naturforschungszentrums in Nordwest-Island, bestätigte den Schaden von Illastapagjá, als er die Gegend mit einigen Mitgleidern der Insel-Drangey-Gesellschaft besuchte, um die Schäden zu überprüfen.

Die seismischen Aktivitäten dauern nun schon seit Tagen an. Am 21. Oktober um zwei Uhr nachts erschütterte ein Erdbeben der Stärke 5,6 Nordisland. In Siglufjörður fielen Gegenstände von Regalen, Fenster bekamen Risse.

Es war das stärkste Beben in der Tjörnes-Erdbebenzone seit 1976. Damals erschütterte ein 6,2-Beben die Gegend um Kópasker.

Der Landes-Polizeichef sprach von einem Maß an Unsicherheit gegenüber den fortwährenden Bebenserien in Nord-Island.

Die Menschen, die in der Gegend wohnen, wurden aufgefordert, sich vorzubereiten für den Fall, dass es zu noch stärkeren Erdbeben kommen würde, schreibt Fréttablaðið.

Lesen Sie hier mehr über den Erdbeben.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter