Geringe Entfernung zum Mond lässt Meeresspiegel steigen Skip to content

Geringe Entfernung zum Mond lässt Meeresspiegel steigen

Laut einer Gezeitenvorhersage für Reykjavík wird der Meeresspiegel in diesem Jahr nach dem Vollmond im Januar, Februar und März ungewöhnlich hoch sein.

moon-seltjarnarnes_pk

Vollmond von Reykjavík aus gesehen. Foto: Páll Kjartansson.

Die Isländische Küstenwache fordert auf ihren Internetseiten die Bevölkerung auf, in diesen Monaten die Wetter- und Luftdruckvorhersagen vor, während und nach Vollmond genau zu verfolgen.

Der Grund für den ungewöhnlich hohen Meeresspiegel ist, dass sich der Mond am 19. März so nah wie überhaupt möglich an der Erde befinden wird.

An diesem Tag wird der Mond nur 357.000 Kilometer von der Erde entfernt sein; die Durchschnittliche Entfernung liegt bei 384.400 Kilometern. Die Distanz kann bis zu 407.000 Kilometer betragen.

Der Standort des Mondes beeinflusst die Höhe des Meeresspiegels. Im Moment haben wir Vollmond.

Hier lesen Sie von einer Mondfinsternis, die im vergangenen Jahr von Island aus bewundert werden konnte.

(gab)

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter