Geothermales Heizen spart Milliarden Skip to content

Geothermales Heizen spart Milliarden

Verglichen mit den Kosten für fossile Brennstoffe sparte die isländische Gesellschaft im Jahre 2008 durch die Benutzung geothermaler Energie für das Heizen 57 Milliarden ISK (308 Millionen Euro). Das geht aus einer neuen Berechnung der Nationalen Energiebehörde (OS) hervor.

Geothermale Energie. Foto: Páll Stefánsson.

Jónas Ketilsson, Experte für geothermale Energie bei OS, sagte zu visir.is, die Isländer hätten seit 1970 unter Annahme eines Realertrages von 2 Prozent 880 Milliarden ISK (4,8 Milliarden Euro) gespart.

Auch wenn der Energieverbrauch bei Verwendung teureren Energiequellen wie Strom oder Öl geringer ausgefallen wäre, sei die Ersparnis durch die Verwendung geothermaler Energie immer noch enorm.

Übersetzung: Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter