Fünfzig Prozent weniger Abtreibungen bei jungen Frauen Skip to content

Fünfzig Prozent weniger Abtreibungen bei jungen Frauen

Die Anzahl der Abtreibungen bei 15 bis 19-jährigen jungen Frauen ist seit dem Jahr 2000 deutlich gesunken. Den neusten Zahlen des Gesundheitsamtes zufolge sind im vergangenen Jahr 153 Abtreibungen in der Altersgruppe vorgenommen worden. Im Jahr 2000 waren es noch 257 Eingriffe gewesen.

children-people-laugard_pkFoto: Páll Kjartansson/Iceland Review.

Die Sozialarbeiterin am Landspítali, Helga Sól Ólafsdóttir, würde es begrüßen, wenn die Gesamtzahl weiter reduziert werden könnte, doch ihrer Meinung nach solle Abtreibung immer eine Option bleiben. Auch die Anzahl der ausgetragenen Schwangerschaften in der genannten Altersgruppe ist deutlich zurückgegangen, sagte Helga visir.is.

Ausbildung sei ein wichtiger Faktor. In der Grundschule wird die Aufklärung durch Eltern und Jugendliche vorangetrieben. In der weiterführenden Schule ist Ástráður aktiv, eine Gruppe von Medizinstudenten, die sich in der präventiven Aufklärung über Geschlechtskrankheiten und ungewollte Schwangerschaften in Schulen engagiert. „Kinder finden es leichter, mit Leuten im gleichen Alter zu reden,“ erklärt Helga.

“Die “Pille danach” ist in Island seit 1998 erhältlich und rezeptfrei seit 2006, aber zu teuer, findet Helga. „Kontrazeptiva sollten für Menschen unter 20 Jahren umsonst sein. Wir haben auch über ein Alterslimit von 18 Jahren nachgedacht, aber das wäre das absolute Minimum.“

Auch die Haltung gegenüber jungen unausgebildeten Müttern habe sich verändert. „Ein Kind in jungen Jahren kann bedeuten, daß du in Armut absinkst. Die Leute wollen das Beste für ihre Kinder und sind heute bereit, etwas zu lernen und einen eigenen Hausstand zu gründen.“ Nicht zuletzt spielt der verminderte Alkoholkonsum eine große Rolle beim Rückgang ungewollter Schwangerschaften, sagte die Sozialarbeiterin.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter