Frische Lava im Kurzfilm Skip to content

Frische Lava im Kurzfilm

Die frische Lava im Lavafeld Holuhraun, die in der Nacht zum Freitag in einer kurzen vulkanischen Eruption aus einer Spalte gelaufen war, ist von einem Kameramann des TV-Senders RÚV gefilmt worden.
Das noch dampfende Naturereignis können Sie hier anschauen.

Kurz vor Mitternacht erhielt der Überwachungsdienst der Wetterstation mehrere Anrufe, daß rotes und weißes Licht nördlich des Dyngjujökull gesehen worden sei. Ein erneuter Vulkanausbruch konnte jedoch nicht bestätigt werden, berichtet ruv.is.

Rund um den Krater des Bárðarbunga bebt die Erde auch weiterhin, gestern Morgen um acht Uhr ereignete sich ein Beben der Stärke 5,4, am Abend wurde ein Beben der Stärke 3,8 aufgezeichnet. Im Intrusionsgang hingegen scheint nach Norden hin die Bebentätigkeit zu versiegen, und auch der Gang scheint den Messungen zufolge nicht weiter in die Länge zu wachsen.

Bei einem Treffen der Fachleute gestern hieß es, ein Vulkanausbruch des Bárðarbunga sei wahrscheinlicher als zuvor. Neuste GPS-Messungen hatten lange Risse im Eispanzer des Gletschers festgestellt, schreibt ruv.is Der Wasserstand des Gletscherflusses Jökulsá á Fjöllum, der im Fall eines Ausbruchs die Wasserfluten des geschmolzenen Eises aufnehmen würde, sei jedoch bislang nicht angestiegen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter