Flutschäden in Millionenhöhe Skip to content

Flutschäden in Millionenhöhe

Der Gletscherlauf an der Skaftá in Südisland hat Schäden in Millionenhöhe verursacht, wenn die Schäden an landwirtschaftlichen Flächen miteingerechnet werden, berichtet RÚV. Acker- und Weideland von etwa zehn Höfen ist schwer beschädigt worden.

Sandra Brá Jóhannsdóttir vom Bezirk Skaftárhreppur glaubt, die Schäden könnten besser im Frühjahr evaluiert werden.

Die Flut hatte auch die Strasse im Tal hinweggespült. Die Strasse befindet sich nicht mehr auf der Karte der isländischen Strassenverwaltung, daher hat die Behörde auch keine Verpflichtung, sie zu reparieren. Einen Monat nach der Flut ist die Brücke über den Eldvatn immer noch gesperrt, die Bewohner der Region sind gezwungen, einen Umweg über Hrífunes zu fahren, ein Ärgernis vor allem für Schulbusse und Pendler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts