Fischköpfe verursachen Kopfschmerzen Skip to content

Fischköpfe verursachen Kopfschmerzen

Fischköpfe bereiteten den Einwohnern von Akranes in letzter Zeit ziemliche Kopfschmerzen. Laut RÚV stimmte der Gemeinderat am Dienstag dafür, einen Antrag von HB Grandi für eine neue, umstrittene Anlage zur Trocknung von Fischköpfen nicht zu bearbeiten.

Lange hatten sich die Einwohner von Akranes darüber beschwert, dass HB Grandi das übelriechende Geschäft noch ausweiten möchte. Auf der Gemeinderatssitzung wurde in letzter Minute entschieden, weitere Informationen vom Unternehmen anzufordern, die Angelegenheit zurückzustellen und an den Planungs- und Umweltausschuss weiterzugeben.

Ingibjörg Pálmadóttir, Gemeinderätin und frühere Gesundheitsministerin, sagt, der Antrag von HB Grandi sei ein schlecht geplanter Vorschlag, der der Stadt enorme Probleme verursachen könnte. Sie findet, wegen des Gestanks müsse der Betrieb weg aus Akranes. „Für mich, eine Erwachsene, ist der Geruch erträglich, aber die jungen Leute können den Gestank nicht ertragen“, sagte sie gegenüber RÚV.

HB Grandi hat derzeit eine Lizenz, in den beiden Fabriken, die das Unternehmen in Akranes betreibt, wöchentlich 170 Tonnen Fischköpfe zu trocknen. Die Firma möchte die Menge gern verdreifachen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts