Feuer in Wohnhaus in Reykjavík Skip to content

Feuer in Wohnhaus in Reykjavík

Ein Wohnhaus in Hörðaland in Fossvogur in Reykjavík musste vergangene Nacht wegen eines Brandes, der in der Kellerwohnung ausgebrochen war, evakuiert werden. Zwei Personen wurden mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Der Bewohner der Wohnung, einer der später ins Krankenhaus Eingelieferten, war allein daheim, als das Feuer ausbrach. Es wird angenommen, dass die Person während des Kochens einschlief. Die Feuerwehr wurde um 00:50 Uhr kontaktiert, wie mbl.is berichtet.

Nach Angaben des Diensthabenden der Hauptstadtabteilung der Feuerwehr von Reykjavík wütete Feuer in der Wohnung, als die Feuerwehr dort eintraf, die Kücheneinrichtung war stark beschädigt. Viel Ruß gab es in der Wohnung und im Flur.

Etwa eine Stunde nachdem alle neun Wohnungen evakuiert waren, und nachdem das Treppenhaus von Rauch befreit war, durften die Bewohner nach Hause zurückkehren. Laut Polizeiangaben waren die weiteren Schäden gering.

Gestern wurde eine Frau aus einer brennenden Wohnung in einem anderen Reykjavíker Wohnhaus gerettet.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts