Fast kein Aprilscherz Skip to content

Fast kein Aprilscherz

Nur eine Prise 1. April war in unserer gestrigen Penismuseums-Meldung enthalten.

Der real existierende Artikel „Hafnaði tugmilljónum í typpin“ (Zigmillionen für Pimmel abgelehnt) auf visir.is las sich bereits wie ein Aprilscherz, war allerdings schon am 26. März erschienen. Wir haben daher in unserer gestrigen Meldung den harten Tatsachen nur ein paar kleine Scherzprisen beifügt.

Hjörtur berichtete visir.is tatsächlich von einem reichen Deutschen, der die Sammlung des Penismuseums für 30 Mill. ISK kaufen wollte, allerdings fiel dabei kein Name.

Auch die RTL-Einladung zur Show „Das Supertalent“ an Hjörtur und Peter ist im oben genannten visir-Artikel belegt. Hinzugefügt haben wir lediglich die zweite Einladung zur Sendung „Ein§pruch!“

Und was Húsavík betrifft: Sehen Sie sich das Foto des Teiches an, das unsere Húsavík-Expertin Gabriele Schneider im vergangenen Winter aufgenommen hat.

penissee_gabTeich in Húsavík. Foto: Gabriele Schneider.

Allerdings müssen wir zugeben, dass die Bezeichnung „Penis-See“ keine offizielle ist.

Und alle zitierten Äußerungen von Örlygur Hnefill, dem Besitzer des tatsächlich existierenden Húsavík Cape Hotels, sind durchwegs erstunken und erlogen. Við biðjumst afsökunar!

bv/gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter