Färöer Politiker brüskiert isländische Premierministerin Skip to content

Färöer Politiker brüskiert isländische Premierministerin

Islands Premierministerin Jóhanna Sigurdardóttir reiste am Montag zusammen mit ihrer Ehefrau Jónína Leósdóttir zu einem offiziellen Besuch auf die Färöer.

Während ihres Aufenthalts trifft sie den Premierminister der Färöer Kaj Leo Johannesen und die färöische Regierung. Auch wird sie sich über die Kultur und Geschichte des Landes informieren können, berichtete Fréttabladid.

Blick auf das Regierungsviertel der Färöer in Thórshavn. Foto: Bernhild

Vögel

Jenis av Rana, der Vorsitzende der christlich orientierten konservativen Zentrumspartei sagte in einem Interview mit der färöischen Zeitung Vágaportalurin, er werde wegen Sigurdardóttirs sexueller Orientierung nicht an dem Essen teilnehmen, das Johannesen zu Ehren der isländischen Premierministerin veranstaltet. Av Rana behauptete, der Besuch von Sigurdardóttir und ihrer Frau sei eine „Provokation“ und ihr Lebensstil stehe im Widerspruch zur Bibel.

Johannesen erwiderte, av Rana solle sich für seine Bemerkungen über Sigurdardóttirs sexuelle Orientierung und die Ablehnung der Essenseinladung schämen, berichtete pressan.is.

Hoegni Hoydal, der Vorsitzende der Republikanischen Partei der Färöer, sagte in einem Artikel in Vágaportalurin, es sei eine Ehre, Islands Premierministerin und ihre Gemahlin zu einem offiziellen Besuch auf den Färöern begrüssen zu können. Er betonte, Island sei die einzige Nation, die färöische Politiker nach Island einladen und sie als ebenbürtig behandeln würde. (Die Färöer sind eine „gleichberechtigte Nation“ innerhalb des Königreichs Dänemark.)

Sigurdardóttir ist das erste Staatsoberhaupt der Welt, das offen homosexuell lebt. Im Juni heiratete sie ihre langjährige Partnerin Leósdóttir, nachdem in Island ein neues Eherecht in Kraft getreten war.

Hier können Sie mehr dazu lesen.

Übersetzung: Bernhild Vögel

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter