Extrembelastung durch Schwefeldioxid Skip to content

Extrembelastung durch Schwefeldioxid

Eine sehr hohe Schwefeldioxidbelastung, die aus dem Vulkanausbruch in der Holuhraun herrührt, ist gestern am Mývatn und auch in Húsavík gemessen worden. Spitzenwerte in der Schule von Reykjahlíð waren auf fast 6000 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen worden, berichtet ruv.is.

Die bislang höchsten Werte waren in Reyðarfjörður ermittelt worden, sie hatten vor rund zwei Wochen bei 4000 Mikrogramm gelegen.

Es wird geraten, sich innerhalb von geschlossenen Räumen aufzuhalten und jegliche Arbeit draußen zu vermeiden.

Hier finden Sie die Karte mit den aktuellen Messdaten.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter