Evaristti weigert sich, die Strafe für den rosa Geysir zu bezahlen Skip to content

Evaristti weigert sich, die Strafe für den rosa Geysir zu bezahlen

Der in Dänemark lebende Chilene Marco Evaristti hat sich geweigert, eine Strafe zu zahlen, weil er am Freitag pinkfarbenen Farbstoff in den ausbrechenden Geysir Strokkur im Geysir-Geothermalgebiet in Süd-Island schüttete. Auch hat er inzwischen das Land verlassen. Seine Darbietung hat unter den Isländern, aber auch im Ausland, Ärger geweckt, wie Vísir berichtet.

„So viel Negativität, aber mit einer positiven Ausrichtung, denn sie zeigt eine Sorge, eine Fürsorge und Liebe für die Natur. Ich bin niemals nach Island gekommen, um zu beschädigen, aber es macht mich immer glücklich, wenn meine Kunst bei ihrem Betrachter Augen und Geist öffnet. Bitte seien Sie versichert, dass der Farbstoff, den ich verwendete, harmlose Obst-Farbe gewesen ist, und dass Strokkur um 15 Uhr desselben Tages wieder sein normales Selbst war, als die Polizei eintraf“, schrieb Evaristti als Antwort auf wütende Kommentare auf seiner Facebook-Seite.

„Nachdem ich gestern [Samstag] verhört wurde, verhängte die Polizei eine Strafe für das Stören von Strokkur, da ich aber nicht glaube, dass mein harmloses, nur temporäres Eingreifen irgendeine Störung beim Geysir hervorgerufen hat, denke ich, dass wir das vor Gericht besprechen werden. Habt einen schönen Tag – passt auf euch, eure Nachbarn und eure Natur auf, viele Grüße, Evaristti“, schrieb er weiter.

„Das ist keine Kunst, das ist Vandalismus“, meinte Garðar Eiríksson, der Sprecher der Landbesitzer im Geysir-Gebiet, gegenüber mbl.is. „Ich bedauere, dass ein Besucher unseres Landes überhaupt daran denkt, so etwas zu tun und sich auf diese Weise für seinen Besuch in Island zu bedanken. Ich finde kaum die Worte, meine Missbilligung auszudrücken.“

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

– From 3€ per month

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts