Evakuierungen nach Lawinenabgängen in Nord-Island Skip to content

Evakuierungen nach Lawinenabgängen in Nord-Island

Drei Häuser in Sauðárkrókur, Nord-Island, wurden vorgestern Nachmittag evakuiert, nachdem ganz in der Nähe eine Lawine abging und ein Teil davon bis zu einem der Häuser ging. Die Hausbewohner übernachteten bei Freunden oder Verwandten in der Stadt.

snow-akureyri-dec09_esaSchnee im Nord-Island. Themenfoto: ESA.

In den vergangenen Tagen fiel in der Region sehr viel Schnee, mehr, als es die Gemeinde in den letzten Jahren gewohnt war, berichtet ruv.is.

Laut Isländischem Wetteramt gingen sechs Lawinen in den Hängen über Súðavík nieder, sowie einige kleinere bei Flateyri in den Westfjorden. Weitere Lawinengefahr geht von Schluchten aus, in denen sich der Schnee gesammelt hat.

Das Industriegebiet von Ísafjörður in den Westfjorden wurde am Freitag wegen Lawinengefahr evakuiert, am Sonntagnachmittag wurde die Evakuierung aufgehoben. Stallbesitzer in Siglufjörður und Ólafsfjörður in Nord-Island wurden vor dem Lawinenrisiko gewarnt.

In einigen Teilen des Landes ist es derzeit nicht möglich, mit dem Auto unterwegs zu sein. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein, was die Wetterverhältnisse und den Straßenzustand betrifft, besuchen Sie die Internetseiten des Isländischen Wetteramts und der Isländischen Straßenverwaltung.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter