Erstes Windkraftwerk in Island geht in Betrieb Skip to content

Erstes Windkraftwerk in Island geht in Betrieb

Das nationale Energieunternehmen Landsvirkjun wird in den kommenden Wochen zu Versuchszwecken zwei Windturbinen des deutschen Unternehmens Enercon in der Nähe des Wasserkraftwerks Búrfellsvirkjun in Südisland errichten.

wind_turbine_wikiWindturbinen. Quelle: Wikipedia.

Landsvirkjun-Chef Hörður Arnarson sagte ruv.is, dass sich Windenergie bislang nicht als lohnend herausgestellt hätte, aber das könne sich ändern.

Die Windturbinen werden 55 Meter hoch und mit ihren 22 Meter langen Flügeln damit ähnlich hoch wie die Hallgrímskirkja in Reykjavík sein.

Jede Turbine kostet etwa 1 Mio. EUR (163 Mio. ISK) und kann bei einer Windgeschwindigkeit von 15 Metern pro Sekunde oder mehr eine Kapazität von 900 KW Energie erreichen. Technisch gesehen halten die Turbinen eine Windgeschwindigkeit von 70 Metern pro Sekunde aus.

„Das Projekt ist bei den derzeitigen Energiepreisen zu teuer, aber wir hoffen, dass es sich nach ein paar Jahren amortisieren kann,“ sagte Hörður.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter