Erstes Wellenbad in Island eröffnet Skip to content

Erstes Wellenbad in Island eröffnet

In Álftanes wurde am Wochenende das erste Wellenbad in Island eröffnet, dass echte Meereswellen imitiert. Das Schwimmbad befindet sich in der Region von Reykjavík und der Eintritt war am Eröffnungstag frei. Fast 3.000 Besucher wurden registiert.

Álftanes. Foto von Páll Kjartansson.

„Das erste Wochenende verlief unglaublich gut,“ teilte David Park, Leiter der Álftaneslaug Schwimbad, der Zeitung Fréttabladid mit. „Jeder war zufrieden mit den Schwimmbecken und der Andrang war so stark, dass es an Massenhysterie grenzte.“

Die hohe Besucherzahl ist in Anbetracht dessen, dass für das Eröffnungswochenende keine Werbung gemacht wurde, besonders bedeutsam, erklärte Park. „Es war eigentlich als Eröffnungsfeier für die Einwohner von Álftanes gedacht.“

Zusätzlich zum Wellenbad bietet Álftaneslaug die längste Wasserrutsche des Landes, mit einer Länge von 80 Metern und einer Höhe von zehn Meter. Ausserdem gehören noch 25 Meter Aussenbecken dazu, sowie die klassischen Hot Tubs und Dampfbäder.

Ein Sportzentrum und ein Restaurant werden ebenfalls auf der Anlage von Álftaneslaug betrieben.

Nach der Eröffnungszeremonie am Samstag konnten die Schwimmbadbesucher Erfrischungen aller Art geniessen, sowie den musikalische Darbietungen des ansässigen Chors und der Musikschule lauschen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter