Erster getöteter Finnwal löst Proteste aus Skip to content

Erster getöteter Finnwal löst Proteste aus

Der erste Finnwal der Fangsaison wurde am Dienstag im Fjord Hvalfjörður (dt.: Walfjord) in West-Island an Land gebracht. Zahlreiche demonstrierende Walfang-Gegner waren als Beobachter vor Ort und drückten ihren Unmut gegen den Walfang aus.

whaling_ipaWalfang. Themenfoto: Icelandic Photo Agency.

Kristján Loftsson, Geschäftsführer des Walfang-Unternehmens Hvalur, sagte gegenüber ruv.is, der Walfang sei es sicher wert, weiterverfolgt zu werden, während Sigursteinn Másson, der Sprecher des International Fund for Animal Welfare (IFAW), seinem Wunsch Ausdruck verlieh, Kristján möge damit aufhören, Wale zu jagen.

Die Quote, die Hvalur in dieser Saison töten darf, liegt bei insgesamt 154 Finnwalen plus den ungenutzten 20 Prozent der letztjährigen Quote.

Lesen Sie hier mehr zu Walfang in Island.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts