Erste Messe in der neuen Kirche auf Grímsey Skip to content
Grímsey church
Photo: Elín Elísabet Einarsdóttir. Grímsey church.

Erste Messe in der neuen Kirche auf Grímsey

Am gerade vergangenen Sonntag ist in der neuerrichteten Kirche von Grímsey die erste Messe abgehalten worden. Die historische Kirche, die im Jahr 1867 aus Treibholz gebaut worden war und seit 1932 auf ihrem jetzigen Platz steht, war im letzten Jahr bis auf die Fundamente abgebrannt. Die Zerstörung der Kirche galt als schwerer Verlust für die kleine Gemeinschaft auf Grímsey.

Die neue Kirche reflektiert das historische Gebäude, ist aber modern ausgestattet und dient auch als Veranstaltungsort für die Leute auf Grímsey.
In einem Interview mit RÚV sagte Pastor Oddur Bjarni Þorkelsson “Das ist ein grosser Moment. Ich bin nicht oft sprachlos, aber genau das war ich. Das ist das erste Mal, dass ich das Gebäude nach den Bauarbeiten zu sehen bekam. Es sieht aus wie die alte Kirche, ist aber doch ganz anders. Und die Kraft der Gemeinde zu erleben, und die Freude aller, die kamen um zu helfen, das ist ein grosser Moment.”

Der Wiederaufbau der Kirche hat um die 120 Millionen ISK gekostet. Die Versicherung hatte 30 Mio ISK für das urspüngliche Gebäude gezahlt, weitere 20 Mio ISK waren vom Staat gekommen. Den grossen Restbetrag hatte die Gemeinde selbst gesammelt.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts