Erste Genehmigung zur Hühnerhaltung in Reykjavík Skip to content

Erste Genehmigung zur Hühnerhaltung in Reykjavík

Sari Maarit Cedergren, Bewohnerin der Njálsgata in Reykjavík, hat am vergangenen Dienstag die erste Genehmigung zur Haltung von Hühnern innerhalb der Hauptstadt erhalten, nachdem die Stadtverwaltung im vergangenen Herbst eine entsprechende Verordnung getroffen hatte, berichtet Vísir.

Sari soll darüber sehr froh sein und hat bereits mit dem Bau eines Hühnerstalls für die zwei Hühner, die sie halten möchte, begonnen.

„Wir haben daran gearbeitet, Einwohnern der Stadt die Haltung von Hühnern zu ermöglichen,“ sagte Heiða Björg Hilmisdóttir, die Vorsitzende des Gesundheits- und Sicherheitsausschusses innerhalb der Stadtverwaltung. Heiða hatte auch die Genehmigung ausgestellt.

„Wir hatten bislang die Hühnerhaltung nicht strafrechtlich verfolgt, aber wir hoffen dass die Hühnerhalter jetzt eine Genehmigung beantragen. Wir möchten hierbei Rücksicht auf alle Beteiligten nehmen, die Hühnerhalter und ihre Nachbarn,“ erklärte Heiða.

Eine Genehmigung erhält nur, wer eine schriftliche Einverständniserklärung aller benachbarten Eigentümer eingeholt hat, im Fall eines Mehrfamiliengebäudes mit vielen Haushalten müssen alle Parteien schriftlich ihr Einverständnis erklärt haben.

Die Bewerber können Genehmigungen für bis zu vier Hühner bekommen. Erlaubt sind nur Hühner, das Halten von Hähnen bleibt auch weiterhin innerhalb der Stadtgrenzen untersagt.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter