Erklärung des isländischen Reiterverbandes Skip to content

Erklärung des isländischen Reiterverbandes

Nachdem ein Trainingsvideo der dänischen Trainerin Iben Andersen, in welchem sie ein Pferd unter Einwirkung eines Seiles ablegt, für Diskussionen gesorgt hat, veröffentlichte der Isländische Reiterverband Landssamband Hestamannafelaga folgende Erklärung.

logo_lh_160

“Nach der Berichterstattung des nationalen TV-Senders RÚV zu einer Trainingsmethode möchte der isländische Reiterverband Landssamband Hestamannafélaga folgendes erkären:

In den Statuten zum Pferdeumgang des Landssamband Hestamannafélaga heißt es unter Regel 2.2.1.2.:

Das Pferd darf nicht so trainiert werden, daß seine körperliche oder geistige Entwicklung gefährdet wird. Trainingsmethoden, die verletzten, ängstigen oder nicht dem Stand der geistigen Entwicklung des Pferdes entsprechen, dürfen nicht angewendet werden.”

Der Verband betont, daß das Wohlergehen des Pferdes immer und jederzeit Leitprinzip im Umgang sein muss, und daß sich dem Pferd seinen Voraussetzungen entsprechend genähert werden muss.

Quelle: Eiðfaxi

Mehr zum Thema lesen Sie hier und hier.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter