Erfolgreiche Adlerbrut in Island Skip to content

Erfolgreiche Adlerbrut in Island

By Iceland Review

Das Brüten der Seeadler war in diesem Jahr unglaublich erfolgreich. Kristinn Haukur Skarphédinsson, Ornithologe am Isländischen Institut für Naturgeschichte, sagte, es seien 47 Nester gesehen worden, ein neuer Rekord.

Arnarfjördur („Adlerfjord“) in den Westfjorden. Foto: Páll Stefánsson.

Allerdings gibt es weniger Nester als Adlerpaare, die Anspruch auf eine „Wohnung” hätten. Skarphédinsson schätzt deren Zahl auf etwa 65, berichtet Morgunbladid.

„Die Wetterbedingungen für das Nisten der Alder waren in West-Island gut, und wir können sagen, dass die Zukunftsaussichten ungewöhnlich rosig sind”, sagte Skarphédinsson.

Einige Adlerküken sind bereits geschlüpft, weitere werden die Schale in den kommenden Tagen durchbrechen. Die Situation der Adler-Brutplätze wird Ende Juni erneut in Augenschein genommen.

Seeadler gehören zu den seltensten Brutvögeln in Island. Anfang des 20. Jahrhunderts waren sie fast ausgerottet, wurden aber um 1920 zur geschützten Art erklärt.

Seit 1964 steigt die Zahl der Adler langsam wieder an, und 2005 zählte der Adlerbestand 65 erwachsene Paare, wie auf Arnarvefurinn, der Adler-Informationsseite im Internet, zu lesen ist.

Es ist möglich, ein Adlerpaar nahe Reykhólar über eine Webcam auf discovericeland.is zu beobachten, die von Bergsveinn Ragnarsson und Signý M. Jónsdóttir auf dem Hof Gróustadir am Gilsfjördur-Fjord betrieben wird.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!