Endlich TV-Anschluss für isländische Gemeinde Skip to content

Endlich TV-Anschluss für isländische Gemeinde

Mehr als ein halbes Jahrhundert, nachdem der private TV-Sender Stöð 2 auf Sendung gegangen ist, hat nun endlich die Gemeinde im nördlichen Teil des Dýrafjörður in den Westfjorden Anschluss für den Sender erhalten.

sandfell_psSandfell. Foto: Páll Stefánsson.

Die Gemeinde kann dank eines neu errichteten Transmitters auf dem Sandfell oberhalb von Þingeyri jetzt Sendungen im Privatfernsehen verfolgen.

Zuvor war der nationale Sender RÚV der einzige Kanal in der Region gewesen. Der Transmitter ermöglicht der Gemeinde nun auch Zugang zu dem Privatkanal Skjár 1.

Guðmundur Ásvaldsson aus Núpur im Dýrafjörður, sagte der in Ísafjörður ansässigen Newsplattform Bæjarins Besta, dass seine Gemeinde sehr froh über den neuen Transmitter sei.

„Wir haben 10-15 Jahre darauf gewartet,“ sagte er. In der Gemeinde gibt es ein bei Touristen beliebtes Hotel.

Die Leute im Nordteil des Dýrafjörður können nun auch die Handballspiele, die jetzt in der Weltmeisterschaft in Spanien gespielt werden, anschauen. Die Weltmeisterschaft wird nur über den Sportkanal von Stöð 2 ausgestrahlt.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter