Eisberglagune Jökulsárlón ist Islands tiefster See Skip to content

Eisberglagune Jökulsárlón ist Islands tiefster See

Da sich immer mehr Eis von der Gletscherzunge des Breidamerkurjökull ablöst hat, ist die bekannte Eisberglagune Jökulsárlón nun zum tiefsten See Islands geworden, berichtet mbl.is.

Jökulsárlón. Foto von Páll Stefánsson.

Einar B. Einarsson, der Besitzer des Ausflugsunternehmens Jökulsárlón, fuhr kürzlich näher an den Gletscher heran als je zuvor, um die Wassertiefe zu messen. Sie beträgt jetzt 284 Meter.

Bis jetzt galt der im Zentralkrater des Vulkans Askja gelegene Öskjuvatn mit 217 Meter als Islands tiefster See. Nach einem Bericht der Wetterstation hatten Messungen am Gletscher Breiðamerkurjökull bereits eine entsprechende Tiefe nahegelegt, aber nach neueren Eisabbrüchen hat sich der Jökulsárlón weiter vertieft.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter