Einreise in die USA mit Doppelpass möglich Skip to content

Einreise in die USA mit Doppelpass möglich

Meisam Rafiei, ein Mitglied des isländischen Taekwondo Nationalteams, darf zu den US Open in die Vereinigten Staaten einreisen. Vor zwei Tagen hatte er das Flugzeug auf dem Rollfeld verlassen müssen, weil er als gebürtiger Iraner vom Einreisebann des US Präsidenten Trump betroffen war.

Vorgestern Nachmittag wurde er von der US Botschaft in Island kontaktiert, so Meisam gegenüber RÚV. Man habe ihm gesagt, dass er als Sportler die Einreiseerlaubnis erhalten werde. Meisam ist im Iran geboren, aber isländischer Staatsbürger und besitzt eine doppelte Staatsangehörigkeit.

Trumps temporäres Einreiseverbot betrifft Bürger von sieben muslimischen Ländern ((Iran, Irak, Syrien, Somalia, Sudan, Libyen und Yemen), Flüchtlinge dürfen das Land für 120 Tage nicht betreten, für syrische Flüchtlinge gilt es unbefristet

Die US Botschaft in Island gab gegenüber RÚV bekannt, dass isländische Staatsbürger in die USA einreisen dürfen, auch wenn sie aus einem der sieben Länder stammen, für die das Verbot gilt. Die Botschaft erklärte, dass all jene, die eine doppelte Staatsbürgerschaft haben, in die USA einreisen dürfen, solange sie über ein Visa und einen gültigen Pass eines nicht auf der Verbotsliste befindlichen Landes verfügen.

Etwa 100 Personen in Island sind Bürger aus Ländern der von Trump geschaffenen Verbotsliste.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter