Ehemalige Bildungsministerin als Magierin Skip to content

Ehemalige Bildungsministerin als Magierin

Katrín Jakobsdóttir, die Vorsitzende der Linksgrünen Bewegung und frühere Bildungsministerin, ist der Magiergilde Islands beigetreten. Sie und eine ihrer Freundinnen, Halldóra Björt Ewen, sind die ersten Frauen in dem renommierten Verein.

katrinjakobsdottir2013_goKatrín Jakobsdóttir. Foto: Geir Ólafsson/Iceland Review.

Katrín sagt, sie sei Amateurmagierin und habe keinen Universitätsgrad. „Das ist mehr ein Hobby“. Seit 15 Jahren praktizieren sie und Halldóra die Zauberkunst und haben sie vor allem auf privaten Parties vorgeführt.

Auf der jährlichen Regierungsparty habe sie ihre Ausfführung als „comedy magic“ dageboten. Unter anderem hatten sie die Uhr der vormaligen Premierministerin Jóhanna Sigurðardóttir zerbrochen und wieder repariert, berichtet das Morgunblaðið.

Über die Art ihrer Tricks wolle sie nichts verraten, nur soviel: „Wir sprechen deutsch und zaubern. Das macht die Sache lustig.“

Magie könne durchaus auch nützlich sein. „In einer Show haben wir die Devisenarien ein bisschen gelockert und bekamen ganz viel ausländisches Geld für ein paar Kronen. Politiker und Magier sind gar nicht so weit auseinander.“

Die Magiergilde Islands ist Teil der Internationalen Bruderschaft der Magier (IBM). Die Gilde wurde an einem nicht-existierenden Tag, am 29. Februar 2007 von 12 Magiern gegründet. Heute beträgt die Mitgliederzahl etwa 30 Personen.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter