Die Killerwal-Story war ein Aprilscherz Skip to content

Die Killerwal-Story war ein Aprilscherz

Viele von Ihnen werden es schon erraten haben: Mit der Meldung „Killerwal beunruhigt Reykjavík“ haben wir Sie in den April geschickt – Aprilscherze haben eine lange Tradition in der isländischen Presse, an der die Iceland Review seit zwei Jahren teilhat. Für die deutsche Ausgabe ist der diesjährige Aprilscherz eine Premiere.

rvktjorn-frikirkjan_esa

Tjörnin auf einem friedvollen Sommertag. Foto: Eygló Svala Arnarsdóttir.

Es gab weder ein Seemonster noch einen faschen Killerwal im Tjörnin und – soweit wir das überblicken – erfreuen sich alle Enten, Gänse und Schwäne im Reyjavíker See bester Gesundheit.

Die schönsten Aprilscherze sind die, bei denen man die Leute dazu bringt, einen April-Lauf zu machen („hlaupa apríl“) und einen bestimmten Platz aufzusuchen. Wir haben dies nun zum ersten Mal ausprobiert.

Wenn wir Sie genarrt haben (und Sie nicht zu verärgert sind), würden wir uns freuen von Ihnen zu hören.

Schreiben Sie an [email protected] und teilen Sie uns Ihren Namen und Ihren Wohnort mit, wenn Sie Ihren Kommentar in der Rubrik Leserpost veröffentlicht wissen möchten.

bv

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter