Der Tag an dem die Frauen streikten Skip to content

Der Tag an dem die Frauen streikten

Am vergangenen Samstag waren es genau 40 Jahre her gewesen, dass isländische Frauen sich einen Tag frei von Kinder, Küche und Job nahmen, um Aufmerksamkeit für ihre Rolle in der Arbeitswelt zu erregen, berichtet RÚV. Am 24. Oktober 1975 demonstrierten 90 Prozent der Frauen in den Strassen für ihre Rechte und legten das Land lahm. Sie verlangten die gleichen Rechte und Löhne wie ihre männlichen Kollegen. Am Lækjartorg wurden bei Veranstaltungen von im Land bekannten Frauen Reden gehalten. Der Tag fiel zusammen mit dem 30. Geburtstag der Vereinten Nationen.

Zeitungen berichteten von der Massendemonstration und dem “Ausnahmezustand”, der dadurch verursacht wurde. In einer Schlagzeile hiess es “Männer sind gezwungen, selbst abzuwaschen”.

Bei einer Konferenz im Juni des selben Jahres hatten sich Frauen aus allen gesellschaftlichen Schichten und politischen Richtungen für diesen “freien Tag” ausgesprochen.

Vigdís Finnbogadóttir, eine geschiedene, alleinerziehende Mutter, war im Jahr 1980 zur isländischen Präsidentin gewählt worden. Sie war damit Europas erste Frau in diesem Amt, und weltweit die erste Frau, die demokratisch zum Staatsoberhaupt gewählt worden war.

Sie sieht den 24. Oktober als Tag, der ihr den Weg nach Bessastaðir ebnete. “An diesem Tag wurde der erste Schritt für die Emanzipation der Frauen in Island unternommen,” sagte sie der BBC in einem Interview. “er legte das Land vollkommen lahm und öffnete die Augen vieler Männer.”

Heute schaffen es Männer, die selber abwaschen, nicht mehr in die Schlagzeilen, doch die Sprecherin der isländischen Frauenvereinigung, Una Hildardóttir, sagte RÚV, “Es gibt leider immer noch eine Geschlechterlücke in Island. Wir liegen zwar an erster Stelle was die Gleichstellung angeht, aber ich glaube, wir sollten nun das erste Land sein, wo die Lücke in Bezug auf die Löhne geschlossen wird.”

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts