Cannabis auf Bauernhof gefunden Skip to content

Cannabis auf Bauernhof gefunden

By Iceland Review

Am Montag beschlagnahmte die Polizei in Nordost-Island bei einer Hausdurchsuchung auf einem Bauernhof im Svarfaðardalur bei Dalvík 58 Cannabispflanzen, berichtet RÚV. Die mutmaßlichen Anbauer der Pflanzen erhielten im vergangenen Jahr einen mit 7.000 Euro (ISK 1 Million) dotierten Preis für ökologischen Anbau.

Zusätzlich zu den 58 Cannabispflanzen wurden 100 Gramm Cannabis sowie Ausrüstungsgegenstände, die man für den Anbau benötigt, beschlagnahmt.

Eine zweite Hausdurchsuchung in Akureyri, die mit der Angelegenheit in Verbindung stehen soll, offenbarte dutzende Liter einer Chlormischung, die im Internet als Medizin angeboten wurden. Der Leiter des Gesundheitsamts warnte bereits im Jahr 2010 vor solchen Mixturen. In Zusammenhang mit der Sache wurden drei Männer festgenommen, die nach einem Verhör wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Auf dem betreffenden Bauernhof, Hæringsstaðir, wird keine Landwirtschaft betrieben, aber die Gebäude sind vermietet.

Die Hausdurchsuchungen wurden angeordnet, nachdem der Gesundheitsbehörde von Nordisland gemeldet wurde, eine Mischung aus Chlor und Zitronensäure sei hergestellt und als Medizin ausgegeben worden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!