Blitzeis, Gewitter, Regensturm Skip to content

Blitzeis, Gewitter, Regensturm

In den letzten Tagen sorgte das Wetter in Südisland für einige Überraschungen.

Bei gutem Wetter hatte sich am Montag Blitzeis gebildet, so dass es in Reykjavík zu vielen Unfällen kam. Etwa 70 Personen mussten im Krankenhaus Landspítali wegen Knochenbrüchen und anderen Verletzungen behandelt werden.

Regen im südlichen Hochland. Themenfoto: Páll Stefánsson.

Am Mittwoch erlebte Südisland ein heftiges Gewitter. Die Menschen beobachteten das Wetterleuchten von Eyrarbakki im Süden bis in den Borgarfjord im Westen. Auch in Reykjavík waren Blitze zu sehen – ein sehr seltenes Wetterphänomen in Island.

„Es ist selten und noch seltener ist es von der Stadt aus zu sehen“, bestätigte Metereologe Teitur Arason vom isländischen Wetterdienst gegenüber Fréttabladid.

Dienstagnacht war eine Kaltfront über das Land gezogen, der kältere und unstabilere Luftmassen folgten, die am Mittwoch Platzregen und Gewitter erzeugten.

Wie viele Blitze es gab, konnte Arason nicht sagen, er selbst hatte mindestens fünf vom Fenster des Wetterdienstes aus beobachtet.

Gestern fegte dann ein heftiger Regensturm mit Böen bis zu 40 Metern pro Sekunde über Südisland hinweg.

Übersetzt und zusammengefasst von Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter