Blaue Lagune hat wieder geöffnet Skip to content
Blue Lagoon, bláa lónið
Photo: Golli. Blue Lagoon.

Blaue Lagune hat wieder geöffnet

Heute morgen ist die Blaue Lagune wieder für den Betrieb geöffnet worden, nachdem gestern die Gefahrenstufe für die Region gesenkt worden war, berichtet RÚV. Die bei Touristen beliebte Badelagune hatte am 9. November aufgrund starker Erdbeben schliessen müssen und danach nur einmal kurz öffnen können, bevor dann am benachbarten Sundhjnúkur der Vulkan ausbrach. Die Landhebung, die als Vorbotin einer möglichen Eruption gilt, und seit Wochen am Kraftwerk Svartsengi registriert wird, hat das gleiche Ausmass wie in den vergangenen Tagen.

Gefahrenstufe gesenkt
Die Geschäftsführerin der Blauen Lagune, Helga Árnadóttir, sagt, die ersten Gäste seien schon um 11 Uhr heute morgen im Wasser gewesen. Man sei froh, endlich wieder für Gäste öffnen zu können und habe nun einen Evakuierungsplan für das Lagunengelände, und man sei für alles vorbereitet. Die Lagune stehe in engem Kontakt zur Polizei in der Region.
Gestern war die Gefahrenstufe für das Gebiet gesenkt worden. Man geht von einer verringerten Gefahr aus, dass sich in Svartsengi grosse Spalten bilden. Solche Spalten haben sich in letzter Zeit nicht geöffnet. Die Wissenschaftler glauben, dass die Kraterreihe Sundhnúksgígaröð zwischen dem Stóri-Skógfell und dem Hagafell am ehesten für einen möglichen weiteren Vulkanausbruch in Frage kommt.

Kurze Vorwarnzeit
Der isländische Wetterdienst weist darauf hin, dass sich der letzte Ausbruch mit sehr kurzer Vorwarnzeit ereignet habe. Die Region wird engmaschig überwacht und die Behörde steht in stetigem Kontakt mit dem Zivilschutz.
In diesen ersten Tagen sei die Lagune noch nicht voll gebucht, so Helga. Der Januar sei ohnehin ein eher ruhiger Monat, zusätzlich zu der wochenlangen Schliessung der Lagune. Für den Betrieb sei es sehr wichtig, jetzt Gäste empfangen und Buchungen neuer Besucher entgegenzunehmen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts