Ausländer ziehen weiterhin nach Island Skip to content

Ausländer ziehen weiterhin nach Island

In diesem Jahr sind etwa genauso viele Ausländer nach Island eingewandert wie das Land verlassen haben. Nach Angaben des Arbeitsministeriums liegt ein Grund für die stete Zuwanderung in der nicht nachlassenden Nachfrage im Servicesektor.

protests15nov_ipa

Themenfoto: Icelandic Photo Agency.

Die isländische Soziologenvereinigung hatte am vergangenen Dienstag ein Symposium zur Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt abgehalten und Migrationsstatistiken diskutiert, berichtet ruv.is.

Der Vorsitzende des Technologie- und Forschungsausschusses im Arbeitsministerium Karl Sigurðsson hielt beim Symposium einen Vortrag. Seiner Ansicht nach ist es bemerkenswert, wie viele ausländische Bürger eingewandert seien.

“In den drei Jahren nach dem Bankenkollaps sind weiterhin Ausländer in hoher Zahl in das Land gekommen, 2000 bis 3000 Menschen […]. Die Anzahl der Ausländer in Island ist daher nicht nennenswert gesunken,“ sagte Karl.

Nach Angaben des isländischen Statistikamtes haben seit 2009 doppelt soviele Ausländer das Land verlassen wie gekommen sind.

Die Entwicklung verlangsamte sich dann im vergangenen Jahr, als 3000 ausländische Bürger einwanderten, im Gegensatz zu 3500 Ausländern, die das Land verließen. In diesem Jahr wurden ähnliche Zahlen ermittelt.

“In manchen Fällen handelte es sich um Familienzusammenführungen. Auch im Servicesektor hat es eine erhebliche Nachfrage nach Personal gegeben,“ sagte Karl.

Hier finden Sie mehr über Migrationsstatistiken in Island.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter